Schriftzug Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Straubing mit Link zur Startseite
Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Logo des Staatsministeriums mit dem 'Bayerischen Staatswappen'

AELF Straubing

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Straubing ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum Agrarökologie.

Meldungen

Formblatt

Betriebsinhaberwechsel/betriebliche Veränderungen

Betriebe, die unserem Amt einen Betriebsinhaberwechsel (Pacht/Hofübergabe) oder sonstige betriebliche Veränderungen melden, bitten wir, das entsprechende Formblatt zu verwenden.  Mehr

Förderung

Greening: Übersicht zum Zwischenfruchtanbau

Zwischenfruchtanbau auf einem Feld im Landkreis Neumarkt

Seit 16. Juli und noch bis spätestens 1. Oktober diesen Jahres kann eine Zwischenfrucht als ökologische Vorrangfläche im Rahmen der Greening-Verpflichtung angesät werden, diese ist mit dem Faktor 0,3 anrechenbar. Es sind nur bestimmte Arten zulässig.  Mehr

Rund ums Pferd

Qualifizierungen für Pferdehalter 2015/2016

Mehrere Pferde mit Reiter auf einem Feldweg

Foto: B. Fuchs

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Niederbayern und der Oberpfalz organisieren regelmäßig Qualifizierungen für Pferdehalter. Die Themen reichen vom Sachkundenachweis über Fütterung bis zur Ermittlung des leistungsgerechten Pensionspreises und wesentlichen Grundlagen des Baurechts.  Mehr

Bayernweite Qualifizierung

Direktvermarktung - Seminar zur Betriebszweigentwicklung

Zwei Frauen stehen hinter selbst gemachten Likören

Die Qualifizierung richtet sich an alle, die den Betriebszweig Direktvermarkung ausbauen, optimieren oder neu starten wollen. Sie findet an elf Seminartagen in jeweils 2-tägigen Modulen statt, die sich auf den Zeitraum von Herbst 2015 bis Frühjahr 2016 verteilen.  Mehr

Erntezeitpunkt beachten

Stickstoffbindende Pflanzen als Ökologische Vorrangflächen

Geöffnete Schale einer Blauen Lupine

Wer stickstoffbindende Pflanzen als ÖVF anbaut, muss beachten, dass diese erst nach bestimmten Stichtagen von der Fläche entfernt werden dürfen. Großkörnige Leguminosen müssen sich mindestens bis 15. August auf der Fläche befinden.  Mehr

iBALIS - zentrales Serviceportal

2.458 Betriebe stellen Mehrfachantrag

Schriftzug Serviceportal iBALIS

Am 15. Mai endete die Antragsfrist für den Mehrfachantrag (MFA) 2015. Im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing beantragten im Jahr 2015 insgesamt 2.458 landwirtschaftliche Betriebe flächen- und tierbezogene Fördermaßnahmen und Ausgleichszahlungen.  Mehr

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft

Neuer Studiengang Hauswirtschaft im Oktober

Junge Frau mit Tasche unter dem Arm

© Fotodesign Katzer

Der nächste einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft beginnt am Montag, 5. Oktober 2015. Der Unterricht findet in Teilzeitform statt. Anmeldungen zum Schulbesuch sind noch möglich.  Mehr

Antibiotika-Minimierung

Veterinäramt erinnert an Prüfpflichten

Paragraph

Bestimmte Masttierhalter mussten bis 14.01.2015 erstmals ihre Antibiotikaanwendungen in die HIT-Datenbank melden. Nach Arzneimittelgesetz sind diese Tierhalter verpflichtet, jedes Halbjahr jeweils bis zum 31.05. und 30.11. ihre betriebliche Therapiehäufigkeit mit den bundesweiten Zahlen zu vergleichen und dies aufzuzeichnen.  Mehr

Die Sieger stehen fest!

Waldjugendspiele 2015

Logo Waldjugendspiele

Ein Förster begleitete jede Klasse auf dem etwa dreistündigen Waldparcours. Entlang des Weges warteten auf die Schüler zahlreiche Aufgaben und Spiele, die sie mit Geschick und Wissen gemeinsam lösten. Die Kinder waren eifrig bei der Sache und sammelten fleißig Punkte.  Mehr

Nachwachsende Rohstoffe

Feldtage Energiepflanzen 2015

Energiepflanzen-Feldtag: Teilnehmer bei der Begehung

Erfahren Sie bei den Feldtagen Energiepflanzen Neues rund um durchwachsene Silphie, Wildpflanzenmischungen und Co. Bis September 2015 stellen LfL, LWG und TFZ die Ergebnisse ihrer Forschung zu ein- und mehrjährigen Kulturen an zehn Standorten in Bayern vor.  Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal